IGW News

40 Jahre Provisorium

Seit 40 Jahren leiden die Quartiere entlang der Rosengartenstrasse / Westtangente massiv unter Lärm, Dreck und Staub. Die Autobahn zerschneidet das Quartier Wipkingen in zwei vollständig getrennte Teile. Wir wollen aufzeigen, dass neben den touristisch propagierten Schönheiten von Zürich auch noch andere Orte existieren. Sehen Sie selber, wie es ist, dort wo wir wohnen, zur Schule gehen, schlafen, ...

 

 

 

 

Die Fakten

Der Zeitpunkt ist ideal:

Die Erfahrung aus der laufenden Sanierung der Hardbrücke zeigt: Eine Reduktion der Spuren für den Autoverkehr ist problemlos machbar. Ausserdem hat der Verkehr seit der Eröffnung des Üetlibergtunnels bereits um einen Drittel abgenommen. Massnahmen, um den privaten Autoverkehr einzuschränken und dem öffentlichen Verkehr, dem Fuss- und Veloverkehr mehr Platz einzuräumen, sind also gut möglich.

[weiter]

Stellungnahme IG WesttangentePlus zur Vernehmlassung zum Spezialgesetz "Gesamtprojekt für eine Tramverbindung und ein Strassentunnel am Rosengarten in der Stadt Zürich"

Die IG WesttangentePlus lehnt das Spezialgesetz "Rosengarten-Verkehrsgesetz" ab. Es wiederspricht dem Richtplan, der städtischen Gemeindeordnung und den Abstimmungen zur 2000 Watt-Gesellschaft und zur Städteinitiative. Eine Stadtreparatur, die zugunsten von gigantischen Tunnelportalen und auf den Abriss von Gebäuden basiert, kann nicht akzeptiert werden.
Vollständige Stellungnahme IGW

 

Horrender Zeit- und Geldbedarf für Scheinlösung Rosengarten–Tunnel

Über 1 Milliarde Franken Steuergelder ist unterirdisch teuer für den Ersatz von 800m Rosengartenstrasse.  
Ein Tunnelportal und Wohnraumzerstörung im Zentrum von Wipkingen braucht niemand. Wir sagen Nein zur dieser Verzögerungstaktik.
Wir sagen Ja zur sofortigen Verkehrsberuhigung mit Tempo 30, Zebrastreifen & Lichtsignalanlagen.

Medienmitteilung

 

Agglomerationsprogramme: Regierungsrat lädt zur Mitwirkung ein 03.05.2016

Der Regierungsrat eröffnet das Mitwirkungsverfahren für die vier Agglomerationsprogramme der 3. Generation. Gemeinsam mit den Gemeinden, Städten und Planungsregionen hat der Kanton die Programme für die Stadt Zürich und das Glattal, die Stadt Winterthur und Umgebung, das Limmattal sowie das Zürcher Oberland erarbeitet.

 

Informationsveranstaltung Rosengartentram & Rosengartentunnel (ex Waidhaldentunnel)

Die Rosengartenstrasse ist mit bis zu 56‘000 Fahrzeugen am Tag eine der am stärksten befahrenen Strassen der Schweiz in einem Wohngebiet.
Mitglieder des Regierungs- und des Stadtrates orientieren an einer Informationsveranstaltung über den aktuellen Stand der Planung sowie über die Möglichkeit der Bevölkerung, an der öffentlichen Mitwirkung gemäss §13 Strassengesetz teilzunehmen. Dienstag, 10. Mai 2016, 19.30 Uhr
Aula KV Zürich Business School, Limmatstrasse 370, 8005 Zürich (Türöffnung 19.00 Uhr)

 

JA zur Fristerstreckung Waidhaldetunnel – in die Ewigkeit
Wo bleibt Ihr Verstand, Frau Walker-Späh?

Heute Morgen stimmte der Kantonsrat Zürich dem regierungsrätlichen Antrag auf Fristverlängerung für die Berichterstattung und Antragstellung zur Motion KR-Nr. 150/2009 betreffend Waidhaldetunnel zu. Damit erhält der Regierungsrat den Auftrag, bis August 2016 eine Kreditvorlage für den Bau des Waidhaldetunnels vorzulegen. Die IG WesttangentePlus findet, diese Frist kann durchaus erstreckt werden, dann aber bis in alle Ewigkeit!

Zur Medienmitteilung

Verkehrsberuhigung jetzt statt Rosengartentunnel!
Regierungsrat verhindert Sofortmassnahmen

(vgl. NZZ vom 8.5.15: «Auch der Rosengartentunnel braucht mehr Zeit»)

Noch im November letzten Jahres wurde angekündigt «Zur gewundenen Röhre zwischen Buchegg- und Wipkingerplatz wird Anfang Jahr mehr bekannt» (NZZ 20.11.14). Ende April wurde vom Regierungsrat ein Fristerstreckungsgesuch bis August 2016 an den Kantonsrat gestellt.

Immerhin gibt es dem Regierungsrat mehr Zeit, in sich zu gehen und zu überlegen, ob er tatsächlich bereit ist, Geld im Milliardenumfang – das der Kanton nicht hat – auszugeben, für ausserordentlich wenig Nutzen in Form von zusätzlichem unterirdischen Stauraum  auf Stadtgebiet und für einen weiteren ausserordentlichen Beitrag zur Stadtzerstörung in Form von gigantischen Tunnelportalen, Mehrverkehr und Umweltbelastung.

Zur Medienmitteilung

 

Die IG WesttangentePlus begrüsst den Entscheid des Gemeinderats zu den Verbesserungen am Rosengarten

Die IG WesttangentePlus begrüsst den Entscheid vom 16. April 2014 des Gemeinderats zu den Verbesserungen am Rosengarten, hält jedoch fest, dass dieser Entscheid kein Verzicht auf die geplanten Zebrastreifen bedeutet und fordert den Regierungsrat auf, zu weitergehenden Massnahmen am Rosengarten endlich Hand zu bieten.

Lesen zu dazu unsere Medienmitteilung vom 16. April 2014..

Zur Medienmitteilung

Video

video1
Unsere Videos!
Mit Klick starten