IGW News

45 Jahre Provisorium

Seit 45 Jahren leiden die Quartiere entlang der Rosengartenstrasse / Westtangente massiv unter Lärm, Dreck und Staub. Die Autobahn zerschneidet das Quartier Wipkingen in zwei vollständig getrennte Teile. Wir wollen aufzeigen, dass neben den touristisch propagierten Schönheiten von Zürich auch noch andere Orte existieren. Sehen Sie selber, wie es ist, dort wo wir wohnen, zur Schule gehen, schlafen, ...

 

 

 

Die Fakten

Den Waidhaldetunnel braucht es nicht:

Der Waidhaldetunnel wird nicht gebaut. Stattdessen erhält der öffentliche Verkehr mehr Kapazität. Das ist richtig so. Denn es ist bewiesen: Jede neue Strassenverbindung erzeugt auch mehr (Durchgangs-)Verkehr. Daran haben wir in den Quartieren der Stadt Zürich kein Interesse!

[weiter]

Medienmitteilung vom 19 . Dezember 2012


801 Unterschriften für Fussgängerstreifen am Rosengarten übergeben

 

 rosengarten2012 014

Acht Organisation und Parteien aus dem Kreis 10 der Stadt Zürich haben heute gemeinsam die Petition für Fussgängerstreifen am Rosengarten der Staatskanzlei des Kantons Zürich übergeben. 801 Personen haben die Petition unterzeichnet. Die Unterschriften wurden in nur einem Monat gesammelt. Die stattliche Anzahl an Unterschriften zeigt, wie wichtig die Fussgängerstreifen am Rosengarten für die Quartierbevölkerung sind.

Die Petition verlangt, dass der Regierungsrat des Kantons Zürich die bereits im Juli 2010 vom Gemeinderat der Stadt Zürich beschlossenen Fussgängerstreifen am Rosengarten endlich bewilligt. Der Gemeinderat hatte damals den Stadtrat beauftragt, ein Projekt auszuarbeiten, das zwei neue Fussgängerstreifen mit Lichtsignalanlagen in der Rosengartenstrasse auf der Höhe Wibich- bzw. Nordstrasse beinhaltet.

In den Medien war im August 2012 zu lesen, dass das kantonale Amt für Verkehr Bedenken gegen die Fussgängerstreifen hegt. Damit werden sowohl die Anliegen der betroffenen Quartiere als auch des Gemeinderats der Stadt Zürich übergangen. Das Projekt für die Fussgängerstreifen am Rosengarten liegt seit 10 Jahren in der Schublade – was muss noch alles passieren, damit das Projekt endlich umgesetzt wird?

Die Unterzeichnenden der Petition verlangen, dass der Kanton das Anliegen fachlich wohlwollend prüft und die Fussgängerstreifen doch noch bewilligt. Seit 40 Jahren leiden die Quartiere entlang der Rosengartenstrasse/Westtangente massiv unter Lärm, Dreck, Staub. Zudem erschneiden die bis zu 5-spurigen stark befahrenen Staatsstrassen das Quartier Wipkingen in zwei vollständig getrennte Teile. Die Fussgängerstreifen sind eine einfache Massnahme, um die Lebensqualität im Quartier zu verbessern und die getrennten Quartiere wieder zu verbinden. Eine gemeinsame
Studie von Stadt und Kanton Zürich hat zudem gezeigt, dass die Fussgängerstreifen keinen Einfluss auf die Autoverkehrskapazität an der Rosengartenstrasse haben.

Medienkontakte:
AL: Richard Wolff, Gemeinderat, 044 563 86 91
EVP Kreisgruppe 6/10: Claudia Rabelbauer-Pfiffner, Präsidentin, Gemeinderätin, 079 787 67 50
GLP Kreis 6/10: Lukas Rich, Präsident, 079 478 98 24
Grüne Kreis 6/10: Peter Schneider, Co-Präsident, 079 757 72 01
IG Pro Letten: Werner Beerle, Mediensprecher, 076 366 67 81
IG WesttangentePlus: Ueli Keller, Mediensprecher, 079 579 13 67
SP Zürich 10: Simone Brander, Co-Präsidentin, Gemeinderätin, 076 416 94 94
umverkehR: Thomas Stahel, Geschäftsführer: 044 242 72 41

 

Video

video1
Unsere Videos!
Mit Klick starten