IGW News

45 Jahre Provisorium

Seit 45 Jahren leiden die Quartiere entlang der Rosengartenstrasse / Westtangente massiv unter Lärm, Dreck und Staub. Die Autobahn zerschneidet das Quartier Wipkingen in zwei vollständig getrennte Teile. Wir wollen aufzeigen, dass neben den touristisch propagierten Schönheiten von Zürich auch noch andere Orte existieren. Sehen Sie selber, wie es ist, dort wo wir wohnen, zur Schule gehen, schlafen, ...

 

 

 

Die Fakten

Den Waidhaldetunnel braucht es nicht:

Der Waidhaldetunnel wird nicht gebaut. Stattdessen erhält der öffentliche Verkehr mehr Kapazität. Das ist richtig so. Denn es ist bewiesen: Jede neue Strassenverbindung erzeugt auch mehr (Durchgangs-)Verkehr. Daran haben wir in den Quartieren der Stadt Zürich kein Interesse!

[weiter]

Positionspapiere der IG NEZ

In loser Folge veröffentlicht die IG NEZ Positions– und Grundlagenpapiere zu aktuellen Fragen der Stadt– und Verkehrsentwicklung in der Stadt Zürich und insbesondere im Entwicklungsgebiet «Zürich–West».

 

Studie über städtebauliche Spielregeln wie an dieser Stelle des Industriequartiers neue urbane Impulse gesetzt werden können.
yellow z urbanism architecture und Wüest & Partner, Zürich.

Eine Initiative der IG NEZ für eine quartiergerechte Entwicklung des Areals „Tramdepot Hardturmstrasse“ in Zürich West. Hier soll attraktiver Wohnraum für eine gemischte Bevölkerung entstehen; kommerzielle Nutzungen sollen zur Belebung und Einbindung des Areals.

Weiterlesen...

Zürich West: Übersicht der Projekte im Umfeld der
Achse Hardbrücke – Rosengarten

Fünf Schlussfolgerungen. 

Prof. Klaus Zweibrücken, Verkehrs- und Raumplaner, Zürich

Der Westen der Stadt Zürich „boomt“. Im Entwicklungsgebiet Zürich-West und im Umfeld der für die Führung des „Rosengartentrams“ vorgesehenen Achse Hardbrücke besteht eine Fülle und Dichte von Projekten, wie sie sonst nirgendwo in der Stadt Zürich zu finden sind.

Weiterlesen...

Aktionslinien und Massnahmen zur Reduktion des motorisierten Verkehrs

Prof. Klaus Zweibrücken, Verkehrs- und Raumplaner, Zürich


Das Rosengarten-Tram bietet die einmalige Chance für eine nachhaltige Entwicklung und führt gleichzeitig zur längst nötigen Aufwertung des Quartier- und Wohnumfelds im Bereich der Westtangente.
Eine deutliche Reduktion beim motorisierten Verkehr von über 50 Prozent der heutigen Verkehrsmenge ist möglich.

Weiterlesen...

 

Problemanalyse und konzeptionelle Lösungsvorschläge im Kontext der geschichtlichen Entwicklung sowie des Gesamtkonzeptes der Stadt Zürich
Prof. em. ETHZ Heinrich Brändli

Drei Motive boten Anlass zu diesem Positionspapier 4 zu «Zürich-West»:
Primär die Diskrepanz zwischen der sehr dynamischen Bau- und Nutzungsaktivität im neuen Trendquartier «Zürich-West» und dem andauernden Ringen um die (auch städtebaulich) dringende Verbesserung der quartierinternen Infrastrukturen für den öffentlichen und den privaten Verkehr.

Weiterlesen...

 

Dr. sc. techn. Rolf Signer, Stadt- und Regionalplaner, Zürich



Das Gebiet «Zürich-West» ist der grösste und bedeutendste Bereich der vernetzten Gebiete mit intensiver Nutzung. Wie bereits im Positionspapier 2: «Zur Stadtentwicklungsplanung Zürich-West» vom Januar 2002 ausgeführt, ist die Entwicklung von «Zürich-West» kein lokal-städtisches Problem; sie ist vielmehr von übergeordnetem Interesse. Dieses Papier befasst sich mit der Bedeutung des öffentlichen Verkehrs für die Entwicklung von «Zürich-West» und seiner nähreren Umgebung.

Weiterlesen...

Video

video1
Unsere Videos!
Mit Klick starten